Pumps Ivory

Pumps in Ivory – beliebte Brautschuhe im wandelbaren Design

Pumps gehören bei festlicher Garderobe zu den beliebtesten Schuhen. Kein Wunder, denn die Auswahl an unterschiedlichen Modellen ist bei keiner anderen Schuhform so groß. Pumps gibt es mit den verschiedensten Absatzformen und Höhen. Auch der Schnitt kann sich sehr stark unterscheiden. Charakteristisch für richtige Pumps ist die weit ausgeschnittene Form und ein leichter Absatz. Echte Pumps haben keinerlei Verschlüsse oder Riemchen, sondern sind einfach zum Hineinschlüpfen. Ob die Schuhkappe dabei spitz oder abgerundet ist, spielt keine Rolle, höchstens bei den persönlichen Vorlieben. Pumps Ivory sind eine gute Ergänzung zu allen Brautkleidern in Elfenbein, Creme, Champagner oder gebrochenem Weiß. Weitere Nuancen aus diesem Farbbereich sind Perlmutt, Ecru, Eierschale oder Muschel. All diese Farbbezeichnungen stehen für ein gelbstichiges Weiß, welches nicht ganz so hart und strahlend wirkt. Warme Farbtypen benötigen eine solche Nuance, damit sie überhaupt ein weißes Kleid tragen können. Da Reinweiß eine kalte Farbe ist, sehen auch nur kühle Farbtypen darin gut aus. Deshalb gibt es Brautkleider und Brautschuhe sehr häufig in mindestens zwei Tönen.

Pumps Ivory individuell auswählen

Die Auswahlkriterien für den richtigen Brautschuh sind eigentlich ganz einfach. Neben der Farbe sind die persönlichen Bedürfnisse der Braut ausschlaggebend. Wer gerne etwas größer wirken möchte, oder die Beine betonen will, greift zu Pumps mit einem höheren, schlanken Absatz. Bräute, die auf hohen Absätzen nicht besonders sicher sind, entscheiden sich am besten für eine moderate Höhe und einen soliden Absatz wie Keilabsätze oder Blockabsätze. Die Schuhform ist neben dem modischen Geschmack auch noch eine Frage der Fußbeschaffenheit. Schlanke, kleine Füße wirken in schmal geschnittenen Pumps mit spitzer Kappe sehr hübsch. Kräftige Füße hingegen brauchen eine Komfortweite, die sich oftmals eher bei abgerundeten Formen findet. Der aktuelle Schnitt von Pumps unterliegt auch der angesagten Mode. Trotzdem sind im Bereich Pumps Ivory auch Klassiker zu finden, die einfach immer funktionieren. Solche Pumps könnten bei gleicher Schuhgröße sogar von der Mutter auf die Tochter vererbt werden, da sich das Aussehen nicht ändert. Modische Varianten von Pumps sind Peeptoes, die vorne eine kleine Öffnung haben, Slingpumps, die hinten nur mit einem Riemchen geschlossen werden und Riemchenpumps, die meist mit einem Fesselriemchen Halt finden. High Heels werden oftmals auch zu den Pumps gezählt. Allerdings weisen echte High Heels einen Absatz von mindestens 10 cm Höhe auf. Dieser ist meist sehr schmal gehalten, um eine schöne Form zu gewährleisten. Auf diesen Schuhen brauchen Bräute schon ein wenig Übung, damit das Laufen und Tanzen nicht zur Geduldsprobe wird.

Pumps Ivory in verschiedenen Designs

Pumps können ganz schlicht oder auch sehr opulent aussehen. Schuhe in Creme, Champagner und Elfenbein wirken mit kleinen Perlen, Schmucksteinen und Applikationen noch eleganter. Auch Spitze und Satin werden gerne eingesetzt, um die Brautschuhe noch schöner zu machen. Wie sich jede Braut letztendlich entscheidet, ist auch eine Stilfrage. Schlichte Pumps Ivory passen zu nahezu jedem Kleid, während Verzierungen auf das Kleid abgestimmt werden sollten. Wer die Brautschuhe auch nach der Hochzeit noch tragen möchte, wählt meist ein klassisches Modell aus Glattleder.

Nach oben