Der Hochzeitsfotograf - Ein Muss für schöne Hochzeitsbilder

Schöne Erinnerungen mit professionellen Bildern vom Hochzeitsfotografen

Zugegeben, professionelle Hochzeitsfotografen sind nicht besonders günstig. Doch eine Hochzeit ist ein besonderes Ereignis und die Hochzeitsfotos sollten von guter Qualität sein. Wer nicht gerade einen versierten Hobbyfotografen unter seinen Gästen hat, sollte nicht auf die Arbeit eines Hochzeitsfotografen verzichten.

Verwackelte Hochzeitsbilder können eine herbe Enttäuschung sein. Im Zeitalter der Digitalkameras halten sich viele Menschen für wahre Fotokünstler. Die Ergebnisse sind leider häufig ernüchternd. Zwar gehören auch Schnappschüsse zu einer Hochzeitsfeier mit dazu, jedoch wünschen sich die meisten Brautpaare auch schöne Hochzeitsfotos. Ein professioneller Hochzeitsfotograf schafft es, dass das Brautpaar glücklich und entspannt aussieht, und zeigt nur die Schokoladenseiten des Paares. Die falsche Perspektive kann Hochzeitsbilder ansonsten ruinieren. Keine Braut möchte gerne in ihrem Brautkleid unvorteilhaft aussehen. Damit die Fotos auch wirklich hübsch werden, sollte deshalb genau ausgewählt werden, wer die Hochzeitsbilder macht. Falls jemand wirklich gut mit seiner Kamera umgehen kann, sollte trotzdem vorher ein Probe-Shooting vereinbart werden, damit das Brautpaar sicher sein kann, das die Hochzeitsbilder gelingen.

Warum ist ein Hochzeitsfotograf sinnvoll?

Wer nicht gerade einen wirklich begabten Fotografen im Bekanntenkreis hat, sollte wirklich auf die Dienste eines Hochzeitsfotografen zurückgreifen. Ein guter Fotograf besitzt viele Bilder von anderen Paaren. So kann sich das Brautpaar direkt ansehen, was für eine Arbeit der Hochzeitsfotograf leistet. Wenn keine gestellten Aufnahmen gewünscht sind, mischt sich der Fotograf für eine gewisse Zeit einfach unter die Gäste und fotografiert so das Geschehen. Dabei machen Hochzeitsfotografen meist sehr viel mehr Bilder als eigentlich später gekauft werden. So kann das Brautpaar sicher sein, auch wirklich eine gute Auswahl an Fotos zu haben. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Bilder auch später noch nachgekauft werden können. Viele Hochzeitsfotografen bieten auch an, direkt nach der Trauung Dankeskarten zu drucken, die dann noch auf der Hochzeitsfeier verteilt werden können.

Fotobücher können sowohl beim Hochzeitsfotografen in Auftrag gegeben als auch im Internet selbst zusammengestellt werden. Sind die Bilder chronologisch angeordnet, so erzählen sie direkt die komplette Trauung. Ein solches Fotobuch ist nicht nur eine schöne Erinnerung, sondern auch ein hübsches Geschenk für Verwandte, die vielleicht aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Trauung teilnehmen konnten.

Sonstige Möglichkeiten für tolle Erinnerungen

Eine Fotobox aufzustellen, wird immer beliebter. Diese Fotobox wird von einem professionellen Dienstleister aufgestellt und alle Gäste und das Brautpaar können dort mittels Selbstauslöser tolle Fotos machen. Witzige Schnappschüsse sind ebenso möglich wie schöne Erinnerungsbilder.

Hochzeitsbilder einmal anders - mit der Fotobox

Hochzeitsvideos sind auch eine hübsche Idee, die Trauungszeremonie und die Feier festzuhalten. Auch hier gilt es, Profis zu finden. Allerdings ist bei Videos die Chance größer, dass jemand der geladenen Gäste Talent dafür besitzt, da es sich um ein weitverbreitetes Hobby handelt. In einigen Standesämtern darf nicht gefilmt werden und auch viele Kirchen haben etwas dagegen. Wer also unbedingt ein Video von der Trauung haben möchte, sollte sich vorab genau erkundigen.

Das Fazit zum Thema Hochzeitsfotograf

Gelungene Hochzeitsbilder machen noch jahrelang Freude. Sie erzählen später Kindern und Enkeln von diesem wichtigen Ereignis. Deshalb sind Bilder vom Hochzeitsfotografen die beste Wahl. Wer aus Kostengründen keinen Fotografen engagieren will, kann sich vielleicht ein kleines Shooting schenken lassen. Schriftliche Angebote sorgen dafür, dass die Kosten überschaubar bleiben. Die Preise variieren sehr stark, was unter anderem auch an der Arbeitszeit liegt. Ein Shooting von einer Stunde ist natürlich viel preiswerter als ein ganzer Tag. Von 200 € bis 2000 € ist alles möglich. Lassen Sie sich immer Referenzen zeigen, bevor Sie einen Hochzeitsfotografen engagieren!

Ein Hochzeitsfotograf aus Münster stellt sich vor:

Nach oben