Brautschleier verleihen eine festliche Note

Welche Braut kann einen Schleier tragen

Der Schleier gehört für die meisten Bräute zu einer Hochzeit einfach mit dazu. Dadurch, dass es Brautschleier in allen Längen und vielen Tragemöglichkeiten gibt, finden die meisten Bräute einen für sie passenden Schleier. Er verleiht vor allem einer kirchlichen Hochzeit eine festliche Note.

Braut mit Schleier

Jede Braut kann einen Schleier tragen. Egal, für welches Kleid sie sich entschieden hat, welche Frisur sie trägt und welcher Typ sie ist. Denn die Brautmodenhersteller bieten in diesem Bereich unzählige Möglichkeiten an, sodass keine Frau auf einen diesen Haarschmuck verzichten muss.

Hier Brautschleier kaufen!

Kurze Brautschleier sind besonders praktisch, da sie nicht im Weg sind. Sie passen auch zu einem festlichen Kleid, wenn die Trauung auf dem Standesamt stattfindet. Zu einem Kostüm kann ein schöner Hut mit integriertem Schleier getragen werden.

Mittellange Brautschleier sehen etwas glamouröser aus, lassen der Braut aber genügend Bewegungsfreiraum. Besonders schön wirken mittellange Brautschleier, wenn das Brautkleid hinten einen Ausschnitt hat.

Lange Brautschleier, die schon fast eine Schleppe ersetzen, sind nicht unbedingt praktisch, dafür aber einfach glanzvoll. Für einen tollen Auftritt ist ein langer Brautschleier unverzichtbar. Viele Bräute träumen davon, mit einem solchen Schleier den Mittelgang der Kirche entlangzuschreiten. Später kann dieser Hochzeit-Schleier abgenommen werden, sodass unbeschwert gefeiert werden kann.

Unterschiedliche Modelle und Tragemöglichkeiten

Schleier gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sie unterscheiden sich nicht nur durch die Länge, sondern auch durch die Verzierungen oder die Lagen. Bei einem einfachen Brautschleier sind die Kanten einfach nur gekräuselt oder mit einem Satinband eingefasst. Üppigere Modelle haben eine wertvolle Spitzenkante oder einen Saum aus Perlen und Pailletten. Häufig ist das feine Gewebe des Schleiers bestickt oder mit winzigen Perlen verziert. Ein mehrlagiger Braut Schleier wirkt etwas eindrucksvoller als ein einlagiges Modell. Wie eine weiche, zarte Wolke umweht ein mehrlagiger Schleier die Braut. Je nach Machart wird ein Braut Schleier mit einem Haarkamm oder Nadeln in der Frisur befestigt. Trägt die Braut zusätzlich ein Diadem, wird der Braut Schleier meist am Hinterkopf getragen. In Kombination mit einem Schleierabschluss oder einem Haargesteck kann der Brautschleier auch schon am Oberkopf getragen werden. Soll der Schleier nur in der Kirche getragen werden, ist zusätzlicher Haarschmuck, wie kleine Curlies eine gute Idee.

Nach oben