Trendfrisuren 2013

Was bringen die Trendfrisuren 2013 für Bräute?

Trendfrisur 2013 - der halbe Updo

Topmodische Bräute wollen natürlich auch eine aktuelle Trendfrisur für ihren großen Tag. Die Trendfrisuren 2013 gehen definitiv in eine romantische Richtung. Vor allem halb aufgesteckte Haare werden favorisiert.

2013 sind vor allem Brautfrisuren aktuell, die eine gewisse Leichtigkeit ausstrahlen. Zuviel Perfektion ist nicht gefragt. Die Haare wirken fast wie selbst frisiert, halten aber trotzdem perfekt. Gerade leicht zerzauste Locken liegen absolut im Trend. Für den Frühling werden zarte Lockenfrisuren, die nur leicht hochgesteckt werden, vorgeschlagen. Zierliche Accessoires, wie feine Curlies oder Haarnadeln ergänzen diesen Stil perfekt. Für den Sommer sind vor allem Hochsteckfrisuren beliebt. So bleibt der Nacken frei und kühl. Idealer Haarschmuck sind fedrige Blütengestecke und auffällige Haarnadeln. Der Herbst wird mit Brautfrisuren der üppigen Art zelebriert. Perlen und aufwendige Schleifen sind besonders gefragt. Die Haare werden sehr voluminös getragen. Toupierte Hochsteckfrisuren sind dann besonders aktuell. Der Winter wird dann von Frisuren beherrscht, die eine kühle Eleganz ausstrahlen. Hier werden die Haare definierter getragen. Ein Trend von den Laufstegen sind Frisuren, die einen Hauch der 1920er bis 1950er Jahre verbreiten. Außenrolle und Wasserwelle sorgen für den perfekten Vintage-Look. Zu Brautkleidern im nostalgischen Stil sind diese Frisuren ein Muss.

Die Trendfrisur 2013 – der halbe Updo

Der halbe Updo wird eindeutig die Trendfrisur für 2013. Halb aufgestecktes Haar bietet unglaublich viele Möglichkeiten. Die Seitenpartien können entweder glatt zurückgenommen werden oder bekommen viel Volumen durch Toupieren. Die im Nacken offenen Haare können ebenfalls entweder glatt frisiert oder in schöne Locken gelegt werden. So bleiben der Braut sehr viele Möglichkeiten für schönen Haarschmuck. Der halbe Updo ist quasi mit jeder Haarlänge möglich, bei der das Deckhaar lang genug ist, um hinten festgesteckt zu werden. Wichtig bei dieser Brautfrisur ist, dass die Leichtigkeit und Lebendigkeit der Haare betont wird. Deshalb ist diese Trendfrisur nie zu akkurat. Eine legere Zerzaustheit ist bei diesem Look quasi erwünscht.

Glänzende Haare für die Braut

Die neuen Brautfrisuren wirken viel schöner, wenn die Haare vor dem großen Tag eine Glanzfarbe bekommen. Die neuen Haarfarben verändern die eigene Haarfarbe nicht sehr, sondern veredeln sie nur mit einem unglaublichen Glanz und einem dezenten Farbschimmer. Die Haare leuchten quasi von innen heraus. Langweiliges Braun bekommt einen Schimmer wie eine polierte Nussschale, während Blondinen in Nuancen von Bernstein und Honig schwelgen dürfen. Natürlichkeit bei der Brautfrisur ist für 2013 sehr wichtig. Gravierende Farbveränderungen sind also eher nicht gefragt. Diese Effekte lassen sich auch mit herauswaschbaren Tönungen erreichen, die das Haar nicht schädigen. Für die Hochzeit reicht auch eine Tönungswäsche, die sehr haarschonend ist. Leider hält diese Variante nur bis zur nächsten Haarwäsche.

Updo Frisur - So wird es gemacht

Nach oben