Brautfrisuren mit Schleier

Tipps für Frisuren mit Schleier

Eine Brautfrisur mit Schleier sollte so gewählt werden, dass die Frisur auch dann noch hübsch wirkt, wenn zu späterer Stunde der Schleier abgelegt wird. Die Länge ist ebenfalls wichtig für die Wahl der richtigen Frisur.

Es gibt unzählige Schleier für Bräute. Kurze, mittellange und ganz lange in einer oder mehreren Lagen. Manche Modelle können über das Gesicht gezogen werden, andere sind eher dafür gedacht, am Hinterkopf festgesteckt zu werden. Wenn der Schleier vor der Wahl der Brautfrisur gekauft wurde, muss also die Frisur hierzu abgestimmt werden.

Brautfrisuren für kurze Schleier

Brautfrisuren mit Schleier

Kurze Schleier reichen oft nur bis in den Nacken oder maximal bis zum Schulterblatt und stören später auch nicht beim Tanz. Deshalb ist es für diese Schleier nicht so wichtig, dass sie sich entfernen lassen. Ein Braut-Schleier wird meist mit einem Haarkamm in der Brautfrisur befestigt und kann zusätzlich mit Haarnadeln gesichert werden. Trägt die Braut einen Schleierabschluss oder ein Diadem, so ist dies genügend Schmuck für die Frisur.

Unter einem kurzen Brautschleier kann eigentlich jede Frisur getragen werden. Kurze Haare sehen mit einem solchen Brautschleier am stimmigsten aus. Eine Bobfrisur oder mittellange Haare wirken unter einem solchen Schleier besonders hübsch, wenn sie in sanfte Locken oder Wellen gelegt werden. Langes Haar würde, je nach Länge, unter einem kurzen Schleier herausschauen. Deshalb ist bei langem Haar und einem kurzen Schleier eine Hochsteckfrisur ratsam. Komplizierte Locken verringern die Haarlänge ebenfalls um fast die Hälfte. Hier finden Sie unsere Schleier!

Frisuren für mittellange und lange Schleier

Lange Schleier sehen wunderschön aus, vor allem bei einer kirchlichen Hochzeit. Später jedoch werden diese Schleier oft abgenommen. Dank der Befestigung auf Haarkämmen geht dies recht einfach. Es geht allerdings leichter, wenn jemand der Braut dabei hilft. Bräute, die lediglich Haare bis zur Schulter haben, können auch bei dieser Schleierlänge so ziemlich jede Brautfrisur tragen. Wichtig ist nur, dass die Haarkämme genügend Halt im Haar haben. Längeres Haar sollte hochgesteckt werden, damit es sich nicht mit dem Brautschleier verwickelt. Je nach Geschmack kann es ein strenger Dutt oder eine romantische Lockenfrisur sein. Damit die Brautfrisur nachher nicht zu schlicht wirkt, können schon unter dem Schleier einige Curlies im Haar getragen werden. Diese schmücken nach der Abnahme des Schleiers die Braut. Ein Diadem kann ebenfalls so gewählt werden, dass es sich auch separat tragen lässt.

Der Schleier und seine Tragevarianten

Wird der Schleier am Hinterkopf getragen, dann funktioniert dies eigentlich nur mit einer Hochsteckfrisur. Der Schleier schmückt dann nicht nur die Brautfrisur, sondern geht fließend in das Brautkleid über. Diese Variante wirkt besonders schön bei Schleppenkleidern.

Ist der Brautschleier üppig mit Spitze besetzt, dann passt ein schlichter Haarknoten perfekt. Wird ein klassischer Chignon getragen, dann passt ein Schleier am vorderen Oberkopf besonders gut zu diesem Look. Auch für am Oberkopf getragene Schleier sind dezente Hochsteckfrisuren eine gute Wahl.

Nach oben