Brautdessous haben einen besonderen Reiz

Wozu eigentlich Brautdessous?

Die Brautdessous sind nicht nur ein Eyecatcher für die Hochzeitsnacht, sondern sorgen vor allem auch für den perfekten Sitz des Brautkleides. Viele Kleider brauchen eine Corsage für das Darunter, damit das Hochzeitskleid richtig schön sitzt. Auch BHs mit verschiedenen Trägerlösungen sind für Brautkleider oft unverzichtbar.

Brautdessous online kaufen

Viele Bräute denken erst einmal, dass spezielle Brautdessous gar nicht nötig sind. Gerade, wenn die Braut schöne Wäsche liebt, besitzt sie davon meist soviel, dass spezielle Brautdessous unnötig erscheinen. Doch bei der Anprobe des Brautkleides zeigt sich dann meist, warum spezielle Hochzeitsdessous nötig sind. Je nach Ausschnittform des Kleides schaut plötzlich ein BH-Träger hervor oder der Ansatz der Cups.

Viele Brautmoden Geschäfte empfehlen deshalb eine Corsage statt eines BHs. Denn eine Corsage sitzt auch ohne Träger sehr gut und modelliert Busen und Taille sehr schön. So sind keine störenden Träger zu sehen. Meist ist die Corsage hinten sehr tief ausgeschnitten, sodass auch ein Rückendekolleté kein Problem ist. Ein hübsches Brautkleid, bei dem die Rückenpartie mit zarter Spitze überzogen ist, wirkt einfach nicht so schön, wenn der BH zu sehen ist. Die klassische Farbe für Brautdessous ist natürlich Weiß. Diese Farbe leuchtet nicht durch, sodass womöglich die Wäsche unter dem Brautkleid durchscheint. Ist das Brautkleid jedoch aus schwerem Taft oder Satin, können auch farbige Brautdessous getragen werden.

Bequeme Hochzeitsdessous wählen!

Ähnlich wie bei den Schuhen sollte die Braut auch bei den Hochzeitsdessous darauf achten, dass nichts zwickt oder rutscht. Denn was für wenige Stunden vielleicht noch tragbar ist, wird an einem langen Hochzeitstag zur Qual. Deshalb sollten BH oder Corsage gut sitzen, ohne irgendwo zu drücken oder schlimmer noch, Abdrücke zu hinterlassen. Wird ein enges Brautkleid getragen, greifen manche Bräute gerne zu einem Bodyshaper. Doch auch diese Wäsche ist auf Dauer nicht besonders angenehm. Da Bodyshaper aus elastischer Kunstfaser sind, kommt die Braut dabei irgendwann ins Schwitzen. Deshalb lieber ein Brautkleid wählen, welches solche Mogeleien nicht nötig hat.

Klassisch werden zur Corsage gerne halterlose Strümpfe getragen oder aber Strümpfe mit Strumpfhalter. Dies mögen vor allem die Männer sehr gerne, denn es ist wirklich ein reizvoller Anblick. Allerdings ist der Strumpfgürtel die bessere Wahl, wenn er den ganzen Tag getragen wird. Denn halterlose Strümpfe haben eine Gummierung, die empfindliche Haut nach einigen Stunden aufscheuern kann. Außerdem neigen diese halterlosen Strümpfe gerne dazu, sich oben an den Spitzenkanten aufzurollen. Dies ist dann noch schmerzhafter. Strümpfe, die an dem Strumpfgürtel befestigt werden, haben keinerlei Gummiverstärkung. Sie sind oben lediglich doppelt genäht und angenehm weich. Bequeme Brautdessous müssen also nicht unsexy sein, nur gilt es eben, gute Alternativen zu finden. Passt beispielsweise die Corsage aus dem Brautmodengeschäft nicht so gut, gibt es gerade über das Internet sehr viele Anbieter, die eine Corsage nach Maß fertigen.

Welcher BH passt zu welchem Brautkleid?

Wer keine Corsage tragen will, braucht einen hübschen und praktischen BH für das Brautkleid. Gut geeignet ist immer ein Modell mit glatten, leicht gepolsterten Cups. Spitzenverzierungen könnten sich unter dem Kleid abzeichnen. Modelle mit verstellbaren Trägern sind besonders praktisch. So gibt es BHs, bei denen die Träger normal, über Kreuz oder mit einem Träger im Nacken getragen werden. Auch das Rückenband ist bei einigen dieser BHs deutlich tiefer angesetzt. Meist nennen sich diese Modelle „Multiway“ oder ähnlich. Es gibt auch selbsthaftende BH-Schalen, die speziell für Kleider mit tiefem Rückendekolleté gemacht wurden. Bei dieser Variante sollte allerdings auf eine hochwertige Verarbeitung und gute Haltbarkeit Wert gelegt werden. Außerdem sind diese Modelle eher für die kleinere Oberweite geeignet. BHs mit breiten Trägern sind zwar sehr bequem, passen aber unter die wenigsten schön ausgeschnittenen Kleider. Wer keinen trägerlosen BH tragen kann oder will, sollte also schon beim Kauf des Brautkleides darauf achten, dass ein normaler BH darunter getragen werden kann. Wer im Brautmoden Geschäft nicht fündig wird, sollte in guten Dessousgeschäften sein Glück versuchen. Auch Anbieter von Abendmode haben häufig schöne und praktische BH-Lösungen.

Brautmode unter dem Kleid

Nach oben