High Heels Weiss

High Heels Weiß – die ideale Ergänzung zum kurzen Brautkleid

Der Hochzeitstag ist der wohl spannendste Moment im Leben, was das Outfit angeht. Deshalb möchten viele Bräute gerne weiße High Heels tragen. Da die Schuhe mit den hohen Hacken allerdings eine Herausforderung an das Gleichgewicht sind, sollte die Braut unbedingt vorher üben, auf solchen Schuhen zu gehen. Wer absolut unerfahren ist, macht auf High Heels nämlich keine gute Figur, sondern bekommt höchstens schmerzende Füße und einen staksigen Gang. Mit etwas Übung lässt sich dieses Problem allerdings meistern. Von der Form her sind High Heels in vielen Varianten erhältlich. Sie können ähnlich wie Pumps geschnitten sein und auch hohe Sandaletten und Peeptoes zählen zu den beliebten High Heels. Werden die Schuhe unter einem langen Brautkleid getragen, mag die Optik gar nicht so wichtig sein. Trotzdem entscheiden sich Bräute meist für ihr absolutes Wunschmodell, da am Hochzeitstag alles perfekt sein soll. High Heels, die ihren großen Auftritt durch einen kurzen Rock oder Hosenanzug bekommen, werden noch sorgfältiger ausgewählt. Schließlich soll das Design ideal mit dem Outfit harmonieren.

High Heels Weiß – kleine Tragehilfen für hohe Schuhe

  • Mit etwas Übung lassen sich weiße High Heels ganz einfach tragen. Allerdings sollten absolute Anfängerinnen nicht gleich mit ultrahohen Absätzen anfangen. Lieber erst einmal mit einer moderaten Höhe den sicheren Stand und das Gehen üben. Dann kann die Höhe langsam gesteigert werden.
  • Gerade bei High Heels ist die perfekte Passform wichtig. Der Fuß darf auf gar keinen Fall im Schuh rutschen. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass beim Gehen der Fuß nicht zittert. Einlagen helfen oftmals, den Schuh besser zu fixieren.
  • Übungsschuhe und vielleicht auch die High Heels für die Hochzeit sollten Fesselriemchen haben. So bekommt die Trägerin mehr Sicherheit, dass die Schuhe nicht vom Fuß rutschen.
  • Da die Füße durch extreme Absatzhöhen gewölbt werden, müssen sich die Sohlen irgendwann entspannen. Es ist also hilfreich, die High Heels Weiß in unbeobachteten Momenten abzustreifen.
  • Blockabsätze geben deutlich mehr Sicherheit als feine Pfennigabsätze.

Mit diesen Tipps und etwas Übung sollte der Auftritt am Hochzeitstag problemlos gelingen. Trotzdem haben kluge Bräute noch ein flacheres Paar Schuhe als Reserve dabei. Gerade beim Essen und bei Vorführungen macht es wenig Sinn, die High Heels zu tragen. Kurze Gänge zum Buffet sind auch mit flachen Schuhen zu erledigen und geben den Füßen die nötige Pause.

So werden die Füße fit für High Heels

Die Füße stehen gerade bei hochhackigen Schuhen im Fokus. Damit die Braut auch wirklich eine gute Figur macht, sollten die Füße für den Hochzeitstag optimal vorbereitet werden. Ein Termin bei der Fußpflege sollte unbedingt eingeplant werden. Zusätzlich sorgen Cremes und Gels für eine weiche und glatte Haut. Bei geschlossenen High Heels sollte auch darauf geachtet werden, dass die Fußnägel nicht zu lang sind, da diese aufgrund des Winkels an die Schuhkappe stoßen und schmerzen können. Beim Kauf sollte nicht nur die Optik, sondern auch die Qualität zählen. Hochwertige Materialien schonen die Füße und oftmals ist ein Fußbett für den Tragekomfort eingearbeitet.

Nach oben