Welches Hochzeitsauto soll es sein?

Das Hochzeitsauto wirkt geschmückt gleich viel schöner

Hochzeitsauto

Wie kommt das Brautpaar zur Trauung? Soll es ein nobles Auto sein oder lieber eine Kutsche? Es ist sicher auch eine Preisfrage, für welches Gefährt sich das Brautpaar entscheidet. Doch letztendlich ist jedes Gefährt in Ordnung, solange die Braut mit ihrem Kleid hineinpasst und das Hochzeitsauto hübsch geschmückt wird.

Keine Frage, mit einem tollen Hochzeitswagen vorzufahren, ist für die Trauung sicherlich sehr schön. Wenn ein Auto gemietet werden soll, dann ist es sinnvoll, wenn die Braut schon weiß, was für ein Kleid sie trägt. Viele schöne Autos sehen zwar sehr gut aus, bieten aber der Braut mit Reifrock und weiten Röcken nicht viel Platz. Es gibt vor allem in größeren Städten Anbieter, die luxuriöse Limousinen verleihen. Für eine Hochzeit im großen Stil ist dies ideal. Kutschen sind nur für kurze Strecken sinnvoll, da ansonsten eine lange Fahrzeit einkalkuliert werden muss. Außerdem haben die meisten Kutschen kein Verdeck, sodass schlechtes Wetter ein Problem darstellt. Ansonsten findet sich vielleicht in der Verwandtschaft jemand, dem es eine Ehre ist, das Brautpaar zu fahren. Das kann der BMW des Vaters sein oder ein schicker Mercedes vom Onkel. Die meisten Autobesitzer freuen sich, wenn sie vom Brautpaar um diese Gefälligkeit gebeten werden.

Das Hochzeitsauto richtig rausputzen

Wird das eigene Auto oder das von Freunden oder Verwandten als Hochzeitsauto verwendet, dann sollte es vor dem großen Tag frisch gewaschen werden. Ein schönes Blumengesteck für die Motorhaube zeigt allen, das hier das Brautpaar vorfährt. Schleifen an den Außenspiegeln sehen ebenfalls sehr schön aus. Die Blumengestecke sitzen mittels einer Magnetplatte oder eines Saugfußes recht fest auf der Motorhaube, sodass es nicht notwendig ist, im Schritttempo zu fahren. Allerdings sollte es der Chauffeur auch nicht zu eilig haben, damit das Gesteck nicht plötzlich doch abhebt. Erfahrungsgemäß sind ca. 60 km/h kein Problem mit einem Gesteck. In hohen Blüten fängt sich der Wind und könnte das Gesteck beschädigen. Deshalb sind die Geschwindkeitsempfehlungen des ausführenden Floristen unbedingt zu beachten. Besonders beliebt sind Blumengestecke in Herzform oder ineinander verschlungene Ringe. Auch Blumengirlanden werden gerne als Autoschmuck verwendet.

Kommen Braut und Bräutigam gemeinsam mit dem Hochzeitsauto an?

Auf der Fahrt zur Kirche oder dem Standesamt gibt es mehrere Traditionen. Wenn die Braut vor der Trauung nicht gesehen werden soll, dann wird sie in dem Hochzeitsauto alleine oder mit ihren Brautjungfern zur Trauung gefahren. Der Bräutigam kommt im Normalfall dann mit seinem Trauzeugen schon etwas eher an, um seine Braut im Empfang zu nehmen. Nach der Trauung fährt das Brautpaar dann gemeinsam mit dem Hochzeitsauto zur eigentlichen Feier. Natürlich darf ein Brautpaar sich auch vor der Trauung sehen und gemeinsam mit dem Hochzeitsauto vorfahren. Diese Entscheidung liegt ganz im eigenen Ermessen des Paares.

Nach oben