Brautbolero

Ein Brautbolero sieht schick aus und schützen vor Kälte

Eine Brautbolero zur Hochzeit ist sehr praktisch, denn sie bietet Schutz vor Kälte. Gerade in der Kirche oder an einem lauen Sommerabend kann es schon mal etwas kälter sein, dann kann die Bolerojacke schnell angezogen werden. Natürlich muss das Bolerojäckchen farblich und von Stil auf das Brautkleid abgestimmt werden.

Die meisten Brautkleider sind kurzärmelig oder ärmellos. Da keine Frau weiß, wie das Wetter an ihrem Hochzeitstag wird, ist eine Brautbolero immer eine gute Entscheidung. Diese kleine Jacke kann, wenn es kühl wird, schnell übergestreift werden. Bolerojacken werden aus Satin, Wolle, Spitze und Pelzimitat angeboten. So findet jede Braut eine passende Jacke zu ihrem Brautkleid und zur Jahreszeit. Ein Brautbolero ist praktischer als eine Stola, da ein Tuch schnell von den Schultern rutschen kann. Unterschiedliche Schnitte sorgen dafür, dass auch üppigere Ärmel des Brautkleides Platz in einem Braut Bolero finden. Ein kurzes Cape ist ebenfalls eine wärmende Alternative. Dieses lässt die Figur allerdings etwas unvorteilhaft aussehen. Bolerojäckchen hingegen sind taillenkurz geschnitten und die Silhouette der Braut bleibt somit erhalten.

Warum ein Brautbolero?

Ein Bolero wird sehr häufig zu festlicher Mode und besonders zur Hochzeit gerne getragen. Diese kurze Jacke passt zu der Optik eleganter Kleider einfach am besten. Sie sind figurbetont geschnitten und durch die elegante Form wirken sie zu jedem Brautkleid. Keine Frau sollte es riskieren, dass sie bei schlechtem Wetter oder aufkommendem Wind friert. Eine verfrorene Braut sieht auf Fotos sicherlich nicht hübscher aus als eine Braut mit einer Bolero Jacke. Gerade, wenn Außenaufnahmen oder Aktivitäten im Freien geplant sind, ist ein Bolero wichtig für die Braut. Das abendliche Feuerwerk oder auch lustige Spiele lassen sich mit einem Brautbolero viel besser überstehen. Im Festsaal kann der Bolero schnell wieder abgelegt werden. Für viele Bräute ist ein Bolero auch nur ein schönes Accessoire. Ein Brautkleid aus Spitze wirkt mit einem passenden Brautbolero erst vollständig. Vor allem tief ausgeschnittene Brautkleider sehen so besonders verführerisch aus. Für diesen Zweck gibt es Brautboleros, die ganz aus zarter Spitze und feinem Netzwerk gefertigt sind.

Trendige Bolerojacken

Brautbolero für die Hochzeit

Für jedes Brautkleid findet sich ein passender Brautbolero. Es gibt hauchzarte Gebilde aus Spitze und Organza. Auch wenn es nicht den Anschein hat, wärmen diese feinen Jäckchen trotzdem etwas. Für den Winter ist ein Bolero aus Pelzimitat besser geeignet als ein dünner aus Satin. Je nach Art des Brautkleides sieht auch ein gestrickter Bolero sehr hübsch aus. Einige dieser Jäckchen können verschlossen werden, andere werden offen getragen. Auch dies ist wichtig für die Auswahl. Wenn die Braut in den Wintermonaten heiratet, sollte sich die Bolerojacke schließen lassen. Die wärmeren Modelle sind im Rücken manchmal etwas länger geschnitten, sodass auch der untere Rücken gewärmt wird.

Es gibt Brautboleros mit kurzem und langem Arm. Deshalb sollte der Bolero unbedingt über dem Brautkleid anprobiert werden. Denn je nach Art des Brautkleides kann es ansonsten Schwierigkeiten mit der Passform geben. Eine Ausnahme sind Kleider mit einer Korsage. Hier passt nahezu jeder Brautbolero.

Nach oben